Service
Energie sparen, Tipps und Tricks
Sparen lohnt sich - für den Geldbeutel und fürs Klima


geändert am 06.05.2020

Haus und Hof

Verkehr und Transport

Geräte etc.

Backen

im Elektroherd geht oft auch ohne Vorheizen. Umluft verwenden und den Backraum auf mehreren Etagen voll ausnutzen.


Kochen

Deckel auf den Topf beim Kochen!

Kochen mit Induktion, siehe rechte Spalte.


Lassen Sie spülen!

Ein moderner Geschirrspüler benötigt nur die Hälfte dessen was für das Spülen des gleichen Geschirrbergs per Hand benötigt wird. Sie sparen nicht nur Wasser, sondern auch bis zu 50% der Energie!


Warm duschen

statt heiß Baden, das spart bis zu 70% Wasser und damit auch Energie für die Wassererwärmung.


Waschtemperatur reduzieren

Moderne Fasern und leicht verschmutzte Wäsche brauchen nur 30 oder 40°. Das Erhitzen des Waschwassers braucht am meisten Strom beim Waschvorgang.


Garten gießen

ideal wäre das mit Regenwasser: Tonnen aufstellen und sammeln!


Heizen

Wählen Sie die richtige Temperatur für Ihre unterschiedlichen Wohnbereiche: 20° fürs Wohnzimmer, 15° im Schlafzimmer reichen meist aus.

Wird die Temperatur um ein Grad Celsius gesenkt, reduzieren sich die Heizkosten um 6 bis 7 Prozent!


Laubbläser

sind laut, und eigentlich überflüssige Energiefresser. Der Besen oder Rechen tut es auch und bringt Kondition!


Einkaufen

geht oft auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Das Auto hat Pause. Schonen Sie Ressourcen und sparen Sie Müll: Verzichten Sie nach Möglichkeit auf Produkte, die in Plastik verpackt sind.


Schulweg - wichtig für Kinder!

Lassen Sie Ihre Kinder den Schulweg mit Freunden zu Fuß bewältigen. Das ist wichtig für soziale Kontakte und stärkt das Selbstvertrauen!


Reisen

mit dem Auto: Angepasst, gemütlich, mit dem Blick auf den Kraftstoffverbrauch. Das spürt der Geldbeutel und der Stresslevel bleibt unten.

Reisen mit dem Zug ist sehr entspannt, ganz besonders mit Kindern. Die Verspätungen sind meist nicht gravierend, ein Stau auf der Straße nervt oft länger!


Regional kaufen

Durch vermehrte Wahl von regionalen Lebensmitteln beim Einkauf sparen Sie Transportkosten, das ist Klima schonend.


Pendeln mit dem Fahrrad?

Viele nutzen bereits das Fahrrad für den Weg zur Arbeit. Auch diese Kilometer werden bei der Steuer berücksichtigt. Und der Beitrag zum Klimaschutz sowie der Konditionsgewinn ist ein angenehmer Effekt.


Mit dem Fahrrad zur Schule: Humboldt Gymnasium


Elektromobil?

Sie könnten Ihr E-Mobil mit der eigenen Fotovoltaik-Anlage aufladen. Leider geht das nicht über Nacht. Aber wenn Sie abwechselnd zwei Akkus nützen, wäre das eine Möglichkeit. Damit hätten Sie Null Kraftstoffkosten!

Wenn Sie keine eigene Ladestation einrichten wollen oder können, fragen Sie Ihre Nachbarn: vielleicht kann ein gemeinsamer Betrieb organisiert werden.


Öffentliche Verkehrsmittel

sind oft deutlich besser als ihr Ruf! Nutzen Sie wann immer möglich die Angebote, insbesondere in der Stadt!


 

Auf das Energielabel achten

Informieren Sie sich bei Neuanschaffung von Haushaltsgeräten über den neuesten Stand der Energiespartechnik. Die Energieeffizienzklassen reichen von A+++ (sehr niedriger Verbrauch) bis D (sehr hoher Verbrauch).

Die Gemeinde Vaterstetten fördert Energie effiziente Neugeräte, mehr dazu auf der Startseite.


Induktionskochfeld

Wenn Ihr Elektroherd ersetzt werden muss, überlegen Sie einen Herd zu kaufen der mit Induktion erhitzt: Dabei wird nur der Topf erhitzt, nicht erst die Platte, Das ist Energie effizient, geht schnell und ist gut regelbar, fast wie ein Gasherd.

Ob Ihre Töpfe und Pfannen geeignet sind prüfen Sie mit einem Magneten: ist der Topfboden magnetisch, geht Induktion! Sehr gut funktionieren Töpfe und Pfannen aus Gusseisen, oder Emailletöpfe.

Kupfer, Keramik oder Glas sind nicht geeignet. Keine Induktion bei Menschen mit Herzschrittmacher!


Abschaltbare Steckdosenleisten

helfen den Stand-by Verbrauch bei Radio, TV, PC und Co zu vermeiden.


LED-Lampen

Sie benötigen oft nur ein Zehntel dessen, was die alte Glühbirne gefressen hat. Mittlerweile sind sie nicht mehr extrem teuer und sie halten erheblich länger als z.B. herkömmliche Energiesparlampen, die bei der Entsorgung als Sondermüll gelten.
Lampen regelmäßig säubern. Das erhöht die Lichtausbeute.


 

Impressum © 2016 Energiewende Vaterstetten